Neues_Stellingen


Bebauungspläne allgemein
Ein Bebauungsplan legt fest, welche Nutzung auf einer bestimmten Fläche zulässig ist. Der Bebauungsplan muss aus dem Flächennutzungsplan, dem vorbereitenden Bauleitplan für das gesamte Gemeindegebiet, entwickelt werden.

Ein wichtiger Grundsatz laut Baugesetzbuch ist, im Rahmen der Planung die öffentlichen und privaten Belange gegeneinander und untereinander gerecht abzuwägen. Eine nicht korrekte oder gewissenhafte Befolgung dieser Vorgabe kann zur teilweisen oder völligen Ungültigkeit eines Bebauungsplanes führen.

Ausführlicher z.B. bei Wikipedia:
 http://de.wikipedia.org/wiki/Bebauungsplan_(Deutschland)

Ganz Hamburg ist mit einem Netz von über 2500 Bebauungsplänen überzogen, die im Internet einsehbar sind. Für Stellingen ist die Zahl etwas überschaubarer.

Das Eimsbüttler Wohnungsbauprogramm

Die Grundlage des Eimsbüttler Wohnungsbauprogramms ist im Vertrag mit Hamburg vereinbart. Es sollen bis 2015 jährlich 700 Wohnungen im Bezirk Eimsbüttel genemigt werden.


Infos dazu im Internet:
Das Eimsbüttler Wohnungsbauprogramm 2011/2012  -  PDF , 10.57 MB
Das Eimsbüttler Wohnungsbauprogramm 2013/2014  -  PDF , 21.20 MB
Wohnungsbaupotenzialflächen Eimsbüttel 2011            -  PDF , 24.18 MB
Wohnungsbaupotenzialflächen - Fortschreibung 2012 -  PDF , 21.60 MB
Wohnungsbaupotenzialflächen - Fortschreibung 2013 -  PDF , 28.20 MB

Das Regelverfahren für Bebauungspläne in 7 Schritten
1. Planungsanstoß
2. Frühzeitige Behördenbeteiligung
3. Aufstellungsbeschluss
4. Frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung
5. Abstimmung mit Behörden und Trägern öffentlicher Belange
6. Öffentliche Auslegung
7. Feststellung
Ausführlich im Internet:

www.hamburg.de/stadtplanung-eimsbuettel/bauleitplanung/planverfahren/

Die Stellinger Bebauungspläne
Für Stellingen-Langenfelde gibt es einen Baustufenplan, der am 7. September 1951 vom Hamburger Senat beschlossen wurde. Am 14. Januar 1955 wurde er erneut vom Senat festgestellt. Der Baustufenplan ist heute noch gültig, außer, es wurden in der Zwischenzeit neue Bebauungspläne beschlossen, was für etliche Teilgebiete in Stellingen der Fall ist.

Der Baustufenplan von 1955 im Internet:
www.daten-hamburg.de/stadtentwicklung/bplan/BSStellingen-Langenfelde.pdf

Einige dieser Bebauungspläne befinden sich auch heute „im Verfahren“, das heißt, es wird in den zuständigen Gremien an Änderungen oder Neufestsetzungen gearbeitet, was teilweise einige Jahre dauern kann.


Die Bebauungspläne teilen sich entsprechend in zwei Kategorien:

1. Die Pläne im Verfahren

2. Die festgestellten Pläne

*   *   *   *   *   *   *   *

Bebauungspläne des Bezirks Eimsbüttel im Verfahren

Auf der Internetseite www.hamburg.de/ gibt es zu den laufenden Verfahren Grundinformationen zum Plangebiet, den Planungsinhalten, den städtebaulichen Kenndaten und den jeweiligen Ansprechpartnern.

www.hamburg.de/eimsbuettel/bplaene-im-verfahren/

Die Bebaungspläne in Einzelnen:

Eidelstedt 5 / Bahrenfeld 28

Eidelstedt 67

Eidelstedt 68 . . am 21.06.2012 festgestellt

Eidelstedt 71

Eidelstedt 72 . . auf der Tagesordnung im Stadtpla am 3.12.2013

Eidelstedt 73 . . von der Bezirksversammlung am 24.9.2015 beschlossen

Eidelstedt 74 . . Öffentliche Plandiskussion am 1.11.2016

Eidelstedt 75 . . öffentliche Plandiskussion am 12.4.2016

Eimsbüttel 35

Eimsbüttel 36

Lokstedt 52/ Eppendorf 9/ Groß Borstel 11

Lokstedt 55

Lokstedt 57

Lokstedt 59

Lokstedt 60 . . am 21.02.2013 festgestellt

Lokstedt 61

Lokstedt 62 . . öffentliche Auslegung 02.11. bis 03.12.2015

Lokstedt 63 . . öffentliche Auslegung 2.3.2016 bis 5.4.2016

Lokstedt 64 . . öffentliche Auslegung 2.3.2016 bis 5.4.2016

Niendorf 90 . . erneute Auslegung 29.10. - 12.11.2012

Niendorf 91 . . öffentliche Auslegung 26.11. - 27.12.2012

Rotherbaum 35

Schnelsen 49

Schnelsen 79 . . öffentliche Plandiskussion am 10.6.2014

Schnelsen 86 . . Plandiskussion am 26.5.2015

Schnelsen 87

Schnelsen 89 . . Plandiskussion am 6.11.2012

Schnelsen 91 . . Plandiskussion am 18.9.2012

Schnelsen 92 . . Plandiskussion am 16.4.2013

Schnelsen 93 . . öffentliche Auslegung 01.07. bis 12.08.2015

Stellingen 60

Stellingen 61 . . öffentliche Informationsveranstaltung am 17.11.2014

Stellingen 62 . . öffentliche Auslegung 31.8. - 30.9.2016

Stellingen 64 . . öffentliche Plandiskussion am 30.11.2010

Stellingen 65 . . Bericht vor der öffentlichen Auslegung am 29.9.2015

Stellingen 65 - öffentliche Auslegung 2015

Stellingen 66 . . öffentliche Auslegung vom 6. bis 20. Juni 2012

Stellingen 67 . . öffentliche Auslegung vom 31.8. bis 30.9.2016


*   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *

Festgestellte Bebauungspläne in Stellingen

Die Bebauungspläne wurden rechtskräftig festgestellt und regeln die zulässige Nutzung der Flächen. Die Pläne können im Internet eingesehen und heruntergeladen werden.

Die Bebaungspläne in Einzelnen:

Der Baustufenplan von 1955 umfasst ganz Stellingen und Langenfelde. Er ist teilweise durch einzelne Bebauungspläne ersetzt worden. Für die Gebiete, für die noch keine neuen Pläne beschlossen wurden ist er noch gültig:
www.daten-hamburg.de/stadtentwicklung/bplan/BSStellingen-Langenfelde.pdf

Stellingen 1

Stellingen 2

Stellingen 3

Stellingen 4

Stellingen 5

Stellingen 6

Stellingen 7

Stellingen 8

Stellingen 9

Stellingen 10

Stellingen 12

Stellingen 13

Stellingen 14

Stellingen 16

Stellingen 18

Stellingen 19 / Lokstedt 49

Stellingen 20

Stellingen 21

Stellingen 23

Stellingen 24

Stellingen 25

Stellingen 29

Stellingen 33

Stellingen 34

Stellingen 36

Stellingen 39

Stellingen 40

Stellingen 43

Stellingen 44

Stellingen 46

Stellingen 49

Stellingen 51 / Lokstedt 51

Stellingen 52

Stellingen 59

Stellingen 63/ Eidelstedt 70 . . am 30.07.2012 festgestellt

Teilbebauungsplan 87

Teilbebauungsplan 127

Teilbebauungsplan 362

Teilbebauungsplan 619

Teilbebauungsplan 810

Teilbebauungsplan 812

Teilbebauungsplan 813

Teilbebauungsplan 814

Teilbebauungsplan 913